Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Waffenrecht

Asservate Waffen
Waffenrecht
Die Regelungen des Waffenrechtes gelten im gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland einheitlich. Allgemeine Informationen dazu finden Sie auf der Landesseite der Polizei NRW.

Die Kreispolizeibehörde des Rhein-Sieg-Kreises, Sachgebiet ZA 1.3,  ist waffenrechtlich für die Städte und Gemeinden: Eitorf, Hennef, Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Niederkassel, Ruppichteroth, Sankt Augustin, Siegburg, Troisdorf und Windeck zuständig.

Für die Städte und Gemeinden: Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Königswinter, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg ist. das Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Str. 500, 53227 Bonn, Telefon: 0228 15-0, zuständig. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich dorthin.


Bearbeitungszeit von Anträgen

Bereits seit Februar 2018 verzögert sich die Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung einer waffenrechtlichen Erlaubnis bzw. die von Anzeigen über den Erwerb bzw. das Überlassen von Waffen.

Hierfür waren technische Probleme verantwortlich. Diese technischen Probleme konnten zwischenzeitig gelöst und die Bearbeitung der Anträge und Anzeigen wieder aufgenommen werden.

Der Abbau der Rückstände wird sich jedoch noch über einen längeren Zeitraum hinziehen.  Aktuell liegt die Bearbeitungszeit bei bis zu 4 Monaten.

Daher bitten wir Sie von telefonischen und persönlichen Sachstandsanfragen zur Zeit Abstand zu nehmen.


Waffenrechtliche Anträge an die Kreispolizeibehörde

  • Anträge auf Erteilung einer waffenrechtlichen Erlaubnis sowie
  • Anzeigen über den Erwerb einer Schusswaffe

können ausschließlich persönlich und nach vorheriger Terminabsprache mit der zuständigen Sachbearbeitung gestellt bzw. abgegeben werden.

Auch die persönliche Abholung bestimmter Erlaubnisse erfolgt ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache.

Für alle anderen Angelegenheiten, zum Beispiel das Überlassen von Waffen, der Einbau eines Blockerisystems, usw. ist ein persönliches Erscheinen nicht erforderlich. Diese Unterlagen können postalisch eingereicht oder in die Hausbriefkästen an den Eingängen der Kreisverwaltung bzw. des Polizeigebäudes eingeworfen werden.

Die Abgabe von Waffen und/oder Munition ist aus Sicherheitsgründen nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich!

Postanschrift:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Direktion Zentrale Aufgaben
Sachgebiet ZA 1.3
Kaiser-Wilhelm-Platz 1
53721 Siegburg


Ansprechpartner und Zuständigkeiten für

  • Waffen-/Munitionshändler und –hersteller
  • Waffenscheine
  • Kleine Waffenscheine
  • Anträge auf Verbringen/Einfuhr
  • Waffensammler oder Sachverständige
  • Bewachungsunternehmen
  • Schießstätten
  • Schießerlaubnisse

 

Sachgebietsleitung, Buchstaben B, M, Schießstätten

Frau Hassel
Telefon: 02241 541-2122
Zimmer B 1.01

 

Buchstaben B, E, F, O, R, S - Z

Frau Orth
Telefon: 02241 13-3332
Zimmer B 1.03

Buchstaben: A, C, D, H, G, I – N, P, Q

Frau Kramp
Telefon: 02241 13-2725
Zimmer B 1.01
 


Ansprechpartner und Zuständigkeiten für

  • Ausstellung von Waffenbesitzkarten (WBK), Munitionserwerbsberechtigungen (MES/MEB), Europäischer Feuerwaffenpässe, Ein- und Austräge in die WBK, Kleiner Waffenschein, Erteilung von Ausnahmegenehmigungen vom Alterserfordernis
  • Ordnungswidrigkeiten
  • Waffenannahme zur Vernichtung (nur nach vorheriger Terminabsprache)

Buchstaben A – G, Ho, Hr, J, N

Herr Stricker
Telefon: 02241 13-2158
Zimmer B 1.07

Buchstaben Ha, I, K, M, Q

Frau Moiser
Telefon: 02241 13-2153
Zimmer B 1.05

Buchstaben L, P, R

Frau Sert
Telefon 02241 13-2681
Zimmer B 1.05

Buchstaben He, Hi, Hu, O, S – Z

Frau Rödder
Telefon: 02241 13-3463
Zimmer B 1.07

Kleine Waffenscheine

Frau Schmidt-Dahm
Telefon: 02241 13-2642
Zimmer B 1.03