Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verstärkung im Troisdorfer Bezirksdienst

Sascha Kopp
Verstärkung im Troisdorfer Bezirksdienst
Die Lücke, die die Pensionierung von Polizeihauptkommissar Klaus Grabowski im Troisdorfer Bezirksdienst hinterlassen hat, wurde durch Sascha Kopp geschlossen.

Zu Monatsbeginn trat der 48-jährige Hauptkommissar Kopp die Nachfolge für den Bereich Oberlar an.

Seine Polizeikarriere begann der Vater eines achtjährigen Sohnes 1996 in Mönchengladbach, bevor es ihn 2010 zur Polizei in den Rhein-Sieg-Kreis zog. Bis zum Wechsel zur Polizeiwache Troisdorf hatte er mit der Mönchengladbacher Einsatzhundertschaft unzählige Großeinsätze, insbesondere im Bereich Fußball, begleitet. Ein Highlight war dabei ein mehrwöchiger Einsatz bei der Fußball-EM in Österreich und der Schweiz.

Neben seinem Dienst hat Hauptkommissar Kopp immer Zeit für die Gewerkschafts- und Personalratsarbeit gefunden. Auch Sport kommt in seinem Leben nicht zu kurz. Zweimal war er mit seinem Doppelpartner Landesmeister der Polizei NRW im Tennis. Mit seiner Tennismannschaft spielt er aktuell in der Regionalliga.

Sascha Kopp freut sich nach eigenen Angaben auf die neue Tätigkeit. Er wünscht sich gute Kontakte zwischen Bürgern und Polizei knüpfen zu können. Vor Ort "anfassbar" vertreten zu sein und eventuelle Problemfelder im Vorfeld angehen zu können, ist sein Anspruch.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110