Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

"Rhein-Sieg-Sicher" - großer Kontrolltag in Troisdorf am 03.09.2020

Kontrolltag Rhein-Sieg-Sicher
"Rhein-Sieg-Sicher" - großer Kontrolltag in Troisdorf am 03.09.2020
Die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl im Rhein-Sieg-Kreis sind Garant für die Lebensqualität der Menschen in der Region. Davon ist Landrat Sebastian Schuster absolut überzeugt und hat den Behördenschwerpunkt als Leiter der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis zu Jahresbeginn auf mehr Sicherheit und Präsenz im öffentlichen Raum ausgerichtet.
KPB RSK

Nachdem das Sicherheitsprogramm der Polizeibehörde in den letzten fünf Jahren auf die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs fokussiert war, wurde, nachdem sich die Zahlen im Bereich des Wohnungseinbruchs sehr positiv entwickelt hatten, ein neues Behördenziel gesetzt. Das neue Sicherheitsprogramm baut unter anderem auf Kontrollen und polizeiliche Präsenz im öffentlichen Raum.

Die für das erste Halbjahr 2020 geplanten polizeilichen Präsenz- und Einsatzmaßnahmen mussten aufgrund der Coronapandemie zunächst zurück gestellt werden. In der von viel Unsicherheit geprägten Anfangsphase war es wichtig, die Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis handlungsfähig aufzustellen. Daher musste sich die Polizei zunächst auf die absoluten Kernaufgaben beschränken.

Durch den von der Landesregierung angeordneten "Lockdown" ist auch im Rhein-Sieg-Kreis das öffentliche Leben auf ein Minimum reduziert worden. Das hatte zur Folge, dass die Straßen- und Gewaltkriminalität wie zum Beispiel Körperverletzungen, Schlägereien und Pöbelleien, Raubdelikte, Sachbeschädigungen und Diebstahlsdelikte deutlich rückläufig waren. Zum Beispiel ist die Anzahl der Raubdelikte auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen in den ersten sieben Monaten 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 36% zurückgegangen.

Mittlerweile ist das gesellschaftliche, öffentliche Leben weitestgehend zurückgekehrt. Zudem ist mehr über die Infektionswege von Corona bekannt und die Polizistinnen und Polizisten und auch das polizeiliche Gegenüber können sich besser davor schützen.

Vor diesem Hintergrund wurde das erarbeitete Präsenz- und Kontrollkonzept "Rhein-Sieg-Sicher" heute (03.09.2020) mit dem großen Kontrolltag in Troisdorf wieder aufgenommen.

Mehrere Dutzend Beamtinnen und Beamte sind seit den Vormittagsstunden in verschiedenen Einsatzabschnitten im Einsatz. Neben Verkehrskontrollen sind z.B. zivile Beamte im Innenstadtbereich zur Bekämpfung der Straßenkriminalität wie Taschendiebstahl oder Drogenhandel unterwegs. Da die polizeiliche Präsenz ein wichtiger Baustein des Konzepts ist, sind uniformierte Teams in Bereichen unterwegs, in denen Bürgerinnen und Bürger ihr Sicherheitsgefühl oftmals beeinträchtigt sehen.

Der Behördenleiter, Landrat Sebastian Schuster, und der Abteilungsleiter der Polizei, Leitender Polizeidirektor Harald Wilke, haben sich vor Ort ein Bild von einer Präsenzstreife gemacht und das Team ein Stück weit auf ihrer Streife begleitet. Beide unterstrichen nochmal einstimmig, dass sie den Wunsch der Bürgerinnen und Bürgern nach ihrem berechtigten Sicherheitsbedürfnis weiterhin sehr ernst nehmen!

Die Zwischenbilanz des heutigen Kontrolltages (Stand 18.00 Uhr) fällt insgesamt positiv aus:

Neben unzähligen Verkehrsverstößen (21 Verwarngelder/ 8 Ordnungswidrigkeitenanzeigen) hielten die Beamten der Verkehrsdirektion einen Kühllaster mit Tiefkühlwaren an, der statt der vorgeschriebenen Kühltemperatur von -18 Grad Celsius eine tatsächliche Temperatur von +15 Grad Celsius aufwies. Ein Lebensmittelkontrolleur des Rhein-Sieg-Kreises wurde hinzugezogen und die geladenen Tiefkühlprodukte (u.a. Garnelen und Burger Patties) der Entsorgung zugeführt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Im Ortsteil Oberlar konnte ein mit Haftbefehl gesuchter 34-Jähriger festgenommen werden. Zivile Polizeikräfte nahmen den unter anderem wegen Verstößen gegen das Gewaltschutz- und das Waffengesetz Gesuchten fest. Der Mann hatte in der Vergangenheit seine ehemalige Partnerin bedroht und ihr nachgestellt.

Die mobilen Präsenzstreifen kontrollierten im Stadtgebiet mehr als 70 Personen. Bei einer wurden Betäubungsmittel gefunden. Die Drogen wurde sichergestellt und gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Einsatzleiter der Polizei, Polizeihauptkommissar Marcus Laabs, zieht ebenfalls ein positives Zwischenfazit: "Ich glaube, dass die Bürgerinnen und Bürger in Troisdorf die polizeiliche Präsenz und die Kontrollmaßnahmen mit einem positiven Gefühl wahrgenommen haben." (Bi)

Kontrolltag "Rhein-Sieg-Sicher" 092020 Kontrolltag "Rhein-Sieg-Sicher" 092020
Kontrolltag "Rhein-Sieg-Sicher" Kontrolltag "Rhein-Sieg-Sicher"